Die richtige Lederpflege mit X1

Lederpflege Tipps
Die richtige Lederpflege mit X1
Wer sich für ein Produkt aus Leder oder Kunstleder entscheidet, entscheidet sich für ein Produkt für die Ewigkeit. Kaum ein Material ist so langlebig und robust wie Leder. So vielseitig wie das Material sind auch die Einsatzmöglichkeiten. Ob im Auto, in Kleidung, als Accessoires oder als Schuh verarbeitet, Leder glänzt durch seine Exklusivität und seine Zeitlosigkeit.

 


Wer sich lange an seinen ledernen Produkten erfreuen möchte, sollte auf die richtige Pflege jedoch nicht verzichten. Der Markt an Lederpflegeprodukten ist groß und unübersichtlich. Zumeist spenden sie Feuchtigkeit und fetten das Leder. Für eine lange Haltbarkeit ist das zwar enorm wichtig, dennoch schützen sie nicht vor Flecken und Verschmutzungen. Ist es passiert und ein Fleck ist auf dem Leder, ist es schwierig diesen rückstandslos zu entfernen. Gerade im Alltag kommt Leder mit vielen potenziellen Gefahren in Berührung. Hat es doch die schützende Funktion dreckabweisend zu wirken, gibt es einige Stoffe, die dennoch gefährlich werden können. Ist das Leder beispielsweise einem Kugelschreiber oder Permanentmarker zum Opfer gefallen, ist eine rückstandslose Fleckenentfernung fast unmöglich. Mit aggressiven Reinigern wird das möglichste versucht die Verschmutzung zu entfernen und einen bleibenden Restfleck zu vermeiden. Ohne eine Beschädigung der Lederoberfläche ist das fast nicht möglich. Das Leder ist zwar gesäubert, die schützende Oberschicht aber maßgeblich zerstört. Versiegelungsmittel und Imprägniersprays sollen es gar nicht erst soweit kommen lassen. Mit einem dicken Film überzogen wird die Oberfläche versiegelt und vor Flüssigkeit geschützt. Infolgedessen wird das Leder trocken, porös und verliert seine atmungsaktiven Eigenschaften.

 

Lederpflege geht auch anders. Schonend und vorbeugend versiegelt X1 das Leder von innen heraus. Tief dringt es in die Struktur ein und verhindert, dass sich Verunreinigungen bleibend festsetzen können. Schmutz und Flüssigkeiten dringen nur noch oberflächlich in das Leder oder Kunstleder ein. Nur mit Wasser lassen sich die meisten Flecken auswischen. Selten wird zusätzlich ein Reinigungsmittel nötig. Harte Chemikalien werden komplett überflüssig.

 

Lederpflege muss nicht kompliziert sein. Mit X1 wird sie kinderleicht. Egal ob es sich dabei um die Lederpflege im Auto (speziell die Lederpflege der Autositze) oder um die Lederpflege der Schuhe handelt, mit unseren Produkten geben wir die richtigen Mittel zur Hand. Selbst bei der Handtasche wird Leder Pflege einfach.

 

X1 revolutioniert die Lederpflege. Weltweit einmalig schützt X1 das Leder und erhält die atmungsaktiven Eigenschaften und die Flexibilität. Es verhindert austrocknen und erhält den Glanz. Dabei ist es völlig unbedenklich für Mensch und Umwelt. Ökologisch, effizient und langanhaltend, X1 ist das Rundum-Sorglos-Paket für sämtliche Lederprodukte. Perfekt geeignet für alles aus Leder oder Kunstleder. Schuhe, Sneaker, Taschen, Rucksäcke, Autositze oder Möbel, selbst der Einsatz auf Booten ist möglich, da X1 salzwasserfest ist. Das Leder wird hochwertig versiegelt und dabei gepflegt, so bleibt es lange geschmeidig. Als Dauerpflege aufgetragen hält es bis zu 2 Jahre ohne erneute Auffrischung. Ökologisch vertretbar erfüllt es Eigenschaften mit denen herkömmliche Pflegeprodukte nicht mithalten können.

 

Im Lederpflege Test schneiden unsere Produkte regelmäßig gut bis sehr gut ab. Die perfekte Lederpflege für jede Gegebenheit.

 

Leder vor dem Verfall zu schützen und für Lebzeiten zu konservieren wird mit diesen Tipps ganz einfach.

 

Wer im Netz etwas recherchiert findet eine Vielzahl an Lederpflege Hausmittel. Von aufgeschnittener Kartoffel, über Bodylotion bis hin zur Bananenschale ist alles dabei. Was genau davon wirklich zielführend ist und welcher Tipp lieber nicht zur Anwendung kommt, haben wir kurz erläutert.

 


Lederpflege Hausmittel: Top
Der Top-Tipp der Lederpflege Hausmittel ist und bleibt ein sauberer Lappen und klares Wasser. Das meiste Unheil lässt sich mit diesen zwei Utensilien abwaschen und hat keinerlei negativen Einfluss auf Haptik und Optik der Lederware. Wer sich unsicher ist, wird damit die Misere zumindest nicht verschlimmern.

 

Lederpflege Hausmittel: Flop
Entfettete Milch mit Wasser, Kartoffeln, Zwiebel, Banane, geschlagenes Eiweiß – Omas Trickkiste ist gefüllt mit verderblichen Lebensmitteln, die angeblich gut für das Leder sein sollen. Auf den ersten Blick funktionieren diese Hacks auch zweifellos, das Große ABER folgt dennoch. Eines haben sie alle gemeinsam – sie verschimmeln und hinterlassen unangenehme Rückstände auf der ledernen Oberfläche die mit der Zeit anfangen unappetitlich zu riechen. Auch wenn diese Hausmittel funktionieren, sollte bei der Wahl der Pflegeprodukte lieber auf eine lange Haltbarkeit geachtet werden, um keine böse Überraschung zu riskieren.

 

Lederpflege Hausmittel: Zwischending
Nicht ganz perfekt aber durchaus zu gebrauchen ist Bodylotion. Auch wenn Körperlotionen doch eher für die lebendige Haut konzipiert sind, ist mit ihnen eine annehmbare Pflege gegerbter Haut möglich. Sie geben neuen Glanz und lassen die Lederwaren wie neu aussehen, auch wenn das bei matten Ledern oft nicht zielführend ist. Dennoch sind sie als Alternative durchaus zu gebrauchen und deutlich besser geeignet als leicht verderbliche Lebensmittel.

 

Lederpflegetipps gibt es viele, wer allerdings nichts dem Zufall überlassen möchte, setzt bei der richtigen Lederpflege lieber auf Fachwissen. Hier sind die wichtigsten Tipps für die Lederpflege zusammengefasst:

 

Lederpflege im Auto:
Strapazierfähig und luxuriös, gerade im Automobilen Bereich ist Leder ein beliebter Bezug für die Sitze. Die richtige Lederpflege für Autositze muss allerdings sein, um den Glanz zu behalten. Erfreuen beim Neuwagen frisch gegerbte und damit versiegelte Ledersitze ist gerade bei Gebrauchtwagen das Leder häufig stark beansprucht und muss neu aufgearbeitet werden. Bei der Auto Lederpflege bedeutet weniger mehr. In einem Neuwagen reicht eine Reinigung der Sitzflächen mit anschließender leichten Versieglung aus, um das Leder zu erhalten. Bei hellen Bezügen sollte durchaus häufiger gereinigt werden. Farbrückstände aus Kleidung und Dreck setzten sich viel schneller auf hellen Ledern fest und hinterlassen sichtbare Spuren. Die Lederpflege X1 schützt die empfindlichen Stellen und bewahrt sie vor Abnutzung und Brüchen.

 

Die Lederpflege der Autositze sollte im zweijährigen Abstand erfolgen. Dafür die Sitze zunächst gründlich absaugen und abbürsten, um losen Dreck und Rückstände zu entfernen. Nicht so viel Druck mit dem Staubsauger auf die Sitze ausüben, sonst entstehen schnell hässliche Kratzer, die sich nur schwer entfernen lassen. Danach wird der Lederreiniger mit einem dünnen Schwamm oder einer speziellen Lederbürste aufgetragen und in kreisenden Bewegungen aufgeschäumt. Für ein gleichmäßiges Ergebnis von Naht zu Naht arbeiten. Beim Auftragen aber darauf achten die Nähte aussparen, diese verfärben schnell oder dröseln auf. Die empfindlichen Nahtstellen mit einem Pinsel auskehren und ein wenig Reiniger separat mit einem Tuch auftupfen. Mit Lederpflege bearbeiten und abschließend versiegeln. Diesen Vorgang solange wiederholen bis sich der Schmutz sichtbar löst und sich der Schaum dunkel färbt. Besonderes Augenmerk sollte auf die Einstiegsseite des Fahrers gelegt werden. Diese Stellen sind stark beansprucht und benötigen besondere Zuwendung. Die Auto Lederpflege hört aber nicht bei den Sitzen auf. Auch Schaltknüppel, Lenkrad und Armaturen aus Leder sollten mit gesäubert werden, schon alleine aus hygienischen Gründen. Reinigungsrückstände anschließend mit einem weichen Lappen entfernen und feucht abwischen. Die Sitze sind zwar vollständig gereinigt, aber gleichzeitig wurden ihnen Öle und Fette entzogen. Das Leder ist nun extrem anfällig und neigt dazu brüchig zu werden. Jetzt kommt es auf die richtige Lederpflege an. Das X1 Mittel mit einem neuen Mikrofasertuch dünn auf der gesamten Oberfläche verteilen und einarbeiten. Als letzter Schritt wird nun die Lederversiegelung X1 aufgetragen, um das Leder widerstandsfähig zu machen. Dringend verzichtet werden sollte auf die Verwendung von Schuhputzcremes. Diese lassen sich auch durch exzessives nachwischen nicht restlos entfernen und Abfärbungen auf der Kleidung sind vorprogrammiert.

 

Lederpflege im Auto: Zusammenfassung

 

Was wird benötigt:
  • Staubsauger
  • Feuchter Lappen
  • Weicher Lappen aus Mikrofaser
  • Lederbürste
  • Lederreiniger
  • Lederpflege X1
  • Lederversiegelung X1

 

Kurzanleitung Lederpflege für Auto
  • Sitze absaugen und mit feuchtem Lappen abwischen
  • Reiniger gleichmäßig einmassieren bis sich der Dreck löst
  • Schaum entfernen und nachwischen
  • Lederpflege auf Autositze auftragen und flächendeckend verteilen
  • Mit weichem Lappen Rückstände entfernen
  • Lederversiegelung X1 auftragen

 

Auto Lederpflege ist nicht aufwendig, trägt aber nachhaltig dazu bei, die hochwertigen Materialien vor Alltagsabnutzung zu schützen. Es lohnt sich hier Zeit zu investieren, denn gut gepflegtes Leder wirkt sich positiv auf den Wiederverkaufswert des Fahrzeuges aus. Wer sich die Mühe macht und die Lederpflege beim Autositz ernst nimmt, profitiert also langfristig davon.

 

Lederpflege für Sofa / Lederpflege der Couch:
Nicht nur im Auto hat sich Leder profitiert, auch im Bereich der Polstermöbel überwiegen die positiven Eigenschaften von Leder. Gerade, wenn Kinder und Haustiere anwesend sind, zeigt sich der Vorteil von Leder. Essensreste, verschüttete Getränke und verschmutze Hände, damit kommt jedes Polster täglich in Berührung. Wo Webstoffe an ihre Grenzen stoßen und schnell süffig und abgewohnt wirken, kann Leder schnell wieder aufgewertet werden. Beim Neukauf einer ledernen Wohnlandschaft unbedingt vorsorgen. Nach dem Aufstellen mit einem nassen Lappen Rückstände aus dem Herstellungsprozess entfernen und das Sofa trocknen lassen. Danach großflächig und ebenmäßig die Lederversiegelung X1 auftragen. Mit einem trockenen Lappen in kleinen kreisförmigen Bewegungen durch das Polster arbeiten. Dabei besonders die Sitzflächen und Rückenlehnen beachten und sorgfältig imprägnieren.

 

Damit Leder auch nach Jahren wunderbar weich und natürlich ist und auf Dauer seine Attraktivität behält, ist eine jährliche Reinigung essenziell. Wie auch bei menschlicher Haut muss Leder gut vorbereitet werden bevor es neue Pflege aufnehmen kann. Eine Tiefenreinigung ist daher unvermeidbar. Gründliches absaugen der Sitzflächen und Sofaritzen bereitet bestens auf den folgenden Reinigungsdurchgang vor. Ist sämtlicher loser Dreck entfernt, wird mit dem Auftragen des Lederreinigers begonnen. Zunächst wird dieser deckend auf der Couch aufgesprüht. Mit einer Lederbürste in kleinen kreisförmigen Bewegungen in das Möbelstück einmassieren. Es empfiehlt sich eine Richtung für das Aufbürsten beizubehalten. Dadurch wird gewährleistet, dass keine Stelle vergessen wird und das Ergebnis wirklich plan wird.

Auch hier solange aufschäumen bis sich dieser verfärbt. Mit einem sauberen Tuch alles gegenwischen und mit einem feuchten Lappen nacharbeiten. Nach der gründlichen Reinigung die Lederpflege X1 dünn auftragen und mit Lederversiegelung X1 abschließen. Farbe und Struktur behalten ihre Schönheit und glänzen auch nach vielen Jahren des intensiven Gebrauchs wie neu. Mit der richtigen Pflege wird das Möbelstück für Generationen haltbar gemacht.

 


Lederpflege Sofa / Lederpflege Couch: Zusammenfassung

 


Was wird benötigt
  • Staubsauger
  • Feuchter Lappen
  • Weicher Lappen aus Mikrofaser
  • Lederbürste
  • Lederreiniger
  • Lederpflege X1
  • Lederversiegelung X1

 

Lederpflege Sofa / Lederpflege Couch Kurzanleitung:
  • Groben Schmutz entfernen
  • Sofaritzen absaugen
  • Mit feuchtem Lappen oberflächliche Verschmutzungen abwischen
  • Lederreiniger großzügig auf der gesamten Fläche verteilen
  • Mit einer Lederbürste den Reiniger in kleinen kreisenden Bewegungen in das Leder einmassieren
  • Schaum mit einem Mikrofasertuch abtragen
  • Feucht nachwischen
  • Lederpflege X1 einarbeiten
  • Mit Lederversiegelung X1 imprägnieren und dauerhaft versiegeln

 

Die Lederpflege von Sofa und die Lederpflege der Couch ist mit X1 Produkten einfach und zeitsparend. X1 Produkte sind gut für die Umwelt und völlig unbedenklich für alle Organismen. Damit sind diese Mittel ideal für die Reinigung im Innenbereich geeignet. Keine Chemie, keine giftigen Dämpfe, keine Schadstoffe, nur eine völlig reine Sitzgarnitur bleibt zurück.

 

Lederpflege der Schuhe
Sandalen, Sneaker oder Boots, wer seine Füße stilvoll kleiden möchte setzt auch hier auf die tierische Haut. Doch Schuhe sind besonders stark Umwelteinflüssen ausgesetzt. Sie müssen allen Widrigkeiten, wie Nässe, Schlamm, Staub und Abgasen trotzen. Daher muss besonders die Lederpflege für Schuhe akribisch und regelmäßig durchgeführt werden.

 

Verschmutzungen lassen sich beim täglichen tragen nicht verhindern. Eine routinemäßige Grundreinigung ist damit unverzichtbar. Um den hartnäckigen Schmutz vorbeugend abzuhalten, sollte auch beim Schuhwerk vor dem ersten Tragen grundimprägniert werden. So können sich die Schmutzpartikel gar nicht erst in das Leder fressen und die Reinigung wird erleichtert. Täglich mit einem feuchten Lappen abgewischt entfernt es den groben Dreck vorbildlich. Doch um hässliche Lauffalten und das Brechen des Materials zu verhindern muss zusätzlich eine Rückfettung stattfinden. Da muss eine ordentliche Lederpflege für Schuhe ran. Nachdem oberflächlicher Schmutz feucht entfernt wurde, den Schuh mit Lederreiniger bearbeiten. Gerade die Stellen zwischen Sohle und Schuh besonders gründlich bearbeiten. Hier entstehen Brüche schnell. Wenn die Rückstände entfernt wurden, den Schuh mit einem Lappen aufpolieren und versiegeln. Eine gründliche Reinigung sollte einmal wöchentlich erfolgen, bei starker Beanspruchung entsprechend häufiger. Im Lederpflege Test erfolgreich bestätigt, trägt X1 dazu bei Lederschuhe langlebig zu erhalten und selbst nach Jahren der täglichen Benutzung diese wie neu aussehen zu lassen. Eine zusätzliche Behandlung mit Cremes wird unnötig.

 

Lederpflege für Schuhe: Zusammenfassung

 

Was wird benötigt:
  • Lappen
  • Schuhbürste
  • Weiches Poliertuch
  • Lederreiniger
  • Lederpflege und Versiegelung

 

Lederpflege der Schuhe Kurzanleitung:
  • Schuhe mit feuchtem Lappen reinigen
  • Mit Lederreiniger hartnäckigen Schmutz ausbürsten
  • Rückstände entfernen und aufpolieren
  • Mit Lederpflege rückfetten und mit Feuchtigkeit versehen
  • Durch Versiegelung aufarbeiten und abschließend imprägnieren

 

Pflege Leder Handtasche
Handtaschen gehören zum Standardaccessoire in der Mode. Schick, praktisch und unerlässlich finden sie täglich Anwendung. Daher ist es klar, dass sie stark beansprucht werden. Die Handtasche aus Leder benötigt daher besonders viel Zuwendung bei der Pflege. Durch das Tragen scheuert sie permanent an der Kleidung und nutzt sich entsprechend ab. Um dem vorzubeugen, muss regelmäßig an diesen Stellen gearbeitet werden. Nur so erhalten sie ihre Optik. Doch worauf muss speziell geachtet werden bei der Pflege einer Handtasche aus Leder? Wie bei anderen Gegenständen aus Leder gehört hier die Grundreinigung zu den ersten Arbeitsschritten. Mit einer gründlichen Handwäsche werden äußerliche Schmutzpartikel entfernt. Lauwarmes Wasser und ein Schwamm genügen dafür. Bevor der Reiniger Einsatz findet, sollte die Leder Handtasche vollständig austrocknen. Auch hier wird anschließend das reinigende Produkt kreisförmig und sorgfältig aufgetragen und abschließend wieder entfernt. Durch das einmassieren der Lederpflege X1 bleibt die Leder Handtasche geschmeidig und anschmiegsam. In Reißverschlüssen und dekorativen Applikationen sammelt sich besonders gern Schmutz an. Mit einem kleinen Pinsel kann hier präzise das Pflegemittel eingearbeitet werden. Für noch mehr Schutz sorgt die Lederversiegelung X1. Damit ist die Pflege der Leder Handtasche auch schon abgeschlossen. So bleibt die Leder Handtasche ein ansehnlicher Begleiter durch das turbulente Leben.

 

Pflege der Leder Handtasche Zusammenfassung:

 


Was wird benötigt
  • Lauwarmes Wasser und ein Schwamm
  • Gegebenenfalls ein Pinsel
  • Trockenes Tuch
  • Reiniger, Pflegemittel und Versiegelung

 

Handtasche aus Leder reinigen: Kurzfassung
  • Per Hand vorwaschen
  • Austrocknen lassen
  • Reiniger auftragen, einmassieren und Reste entfernen
  • Pflegemittel auftragen
  • Pflegemittel auftragen
  • Mit Pinsel verspielte Details nacharbeiten
  • Versiegelung auftragen und nachpolieren

 

Handtasche und Leder Pflege gehören zusammen und sollte sorgfältige Beachtung finden. Andernfalls wird aus der teuren Leder Handtasche schnell ein unliebsames Stück, dass im Schrank verbleibt. Dabei gehören diese modischen Schmuckstücke getragen.

 

Lederpflege im Auto, Lederpflege der Couch, Lederpflege der Schuhe oder die Pflege der Leder Handtasche, überall findet X1 seinen Einsatzbereich. Gerade bei der Lederpflege der Autositze überzeugen die Produkte maßgeblich. Für ein strahlendes aussehen wie am ersten Tag.